Kategorien
Mühlen

Mühlenordung

Interessant ist der Auszug aus einer alten Mühlenordnung der Tuchweber von Belzig aus dem Jahr 1688.

„Damit auch denen Mahl – Gästen durch der Eseltreiber Unachtsamkeit, Unfließ und Mutwille an ihrem Gut kein Schade, in dem die Esel die Säcke aufbeißen und zerreißen, geschehen möge, sollen die Müller davor allzeit sorgfältig oder den Schaden zu ersetzen, schuldig sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.